Serie 500 | Berg. Gladbach

Bergisch Gladbach: mit Serie 500 Aufzug barrierefrei wohnen (© Klaus Steinweg) Bergisch Gladbach: mit vier Aufzügen der Serie 500 barrierefrei wohnen (© Klaus Steinweg)

Mit Serie 500 Aufzug barrierefrei wohnen

Dieses kombinierte Wohn- und Geschäftshaus in Bergisch Gladbach wird durch vier Aufzüge der Serie 500 erschlossen. Barrierefreies Wohnen wird so auch in diesem Gebäude mit noch relativ wenigen Geschossen zur Selbstverständlichkeit und erhöht den Komfort für die Bewohner. Alle Aufzüge bedienen das erste Kellergeschoss bis zum zweiten Obergeschoss, zwei der Aufzüge fahren zusätzlich das zweite Kellergeschoß an.

Die Serie 500: auch groß genug für einen Rollstuhl

Die Serie 500 ist eine äußerst kompakte Aufzugsreihe mit Kabinen für drei bis sechs Personen. Mit einer Größe von 1.000 x 1.250 mm bieten die größten Kabinen dieser Reihe genügend Platz für einen Rollstuhl. Sie erfüllen die Anforderungen der EN 81-70 (Zugängigkeit von Aufzügen für Personen, einschließlich Personen mit Behinderungen) und ermöglichen so den barrierefreien Zugang zu den Etagen.

Mit Serie 500 Aufzug barrierefrei wohnen (© Klaus Steinweg)

Barrierefrei wohnen mit Serie 500 Aufzügen (© Klaus Steinweg)


Die Kabinen in Bergisch Gladbach haben eine Kapazität von 6 Personen / 450 kg. Die Kabinengroße beträgt 1.000 mm x 1.250 mm. (EN 81-70 Typ 1) Sie weisen darüber hinaus weitere Details auf, die für Nutzer von Rollstühlen wichtig sind: Der große Spiegel erleichtert das Rückwärtsfahren aus der Kabine heraus, und die Bedientaster sind bewußt so niedrig angeordnet, dass sie auch aus sitzender Position gut erreichbar sind.

Nur 2.500 mm Schachtkopf für problemlose Installation

Die meisten Aufzüge der Serie 500 kommen mit einer Schachtkopfhöhe von nur 2.500 mm aus. Dieser extrem niedrige Platzbedarf war auch bei diesem Gebäude ausschlaggebend: Die Dachgeschosswohnungen erstrecken sich über zwei Etagen. Da der Aufzugskopf vollständig in der normalen Raumhöhe von 2.500 mm untergebracht werden kann, war keine Deckenaussparung mehr erforderlich und der Wohnraum über dem Aufzug ist ohne Einschränkungen nutzbar.

Die Aufzüge der Serie 500 haben eine Fördergeschwindigkeit von 0,5 m/s. Sie können bis zu einer maximalen Förderhöhe von 18 Metern eingesetzt werden, also ca. 6 Geschosse bedienen.

Aufzüge mit Wänden aus Lacobel Glas – ein Hauch von Luxus zu einem erstaunlich günstigen Preis

Edle Kombination von Lacobel Glas- und Edelstahloberflächen (© Klaus Steinweg)

Edle Kombination von Lacobel Glas- und Edelstahloberflächen (© Klaus Steinweg)


Die Kabine bietet sechs Personen Platz. Seitenwände und der untere Teil der Rückwand sind mit weißem Lacobel verkleidet. Lacobel ist auf der Rückseite lackiertes Glas. Es ist pflegeleicht und dauerhaft hoch glänzend. Für eine individuelle Gestaltung der Kabine können Sie aus 25 Farben wählen. Selbstverständlich sind auch Farbkombinationen möglich. Eine Farbkarte und weitere Informationen finden Sie hier.

Auch die Kabinentüren sind mit Edelstahl verkleidet (© Klaus Steinweg)

Auch die Kabinentüren sind mit Edelstahl verkleidet (© Klaus Steinweg)


Die Eckprofile der Kabine, die Innenseiten der Kabinentüren, das Bedienpanel und die Einfassungen der Lacobel Paneele bestehen aus gebürstetem Edelstahl. Das Ergebnis ist ein schönes Wechselspiel zwischen den hoch glänzenden und seidig glänzenden Materialien.

Durch Lacobel Wände und Rückwandspiegel wirkt die Kabine sehr großzügig (© Klaus Steinweg)

Der Spiegel schafft eine großzügige Raumwirkung (© Klaus Steinweg)


Die leicht spiegelnden Lacobel Oberflächen schaffen in Kombination mit dem großzügig dimensionierten Rückwandspiegel ein sehr attraktives Ambiente.

Mit Serie 500 Aufzug barrierefrei wohnen: taktil erkennbare Taster (© Klaus Steinweg)

Mit Serie 500 Aufzug barrierefrei wohnen: taktil erkennbare Taster (© Klaus Steinweg)


Mit einem Aufzug barrierefrei zu wohnen beschränkt sich nicht auf die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern. Für Menschen mit Sehbehinderungen ist es wichtig, die Bedeutung von Bedienelementen ertasten zu können. Aus diesem Grund sind die Beschriftungen erhaben und der Taster für die Hauptzugangsebene des Gebäudes ist zusätzlich deutlich um einige Millimeter hervorgehoben.

Mit Serie 500 Aufzug barrierefrei wohnen: Sprachansagen erleichtern die Orientierung (© Klaus Steinweg)

Barrierefrei wohnen: Sprachansagen erleichtern die Orientierung (© Klaus Steinweg)


Das obere der zwei großen Displays zeigt die aktuelle Position der Aufzugskabine, die Fahrtrichtung und eventuelle Störmeldungen an.

Das untere Display enthält die Grunddaten des Aufzugs und Hinweise für die Bedienung des Notruftasters.

Die jeweils erreichte Zieletage wird per Sprachansage klar und deutlich ausgegeben. Auch das gehört dazu, wenn ein Aufzug barrierefrei sein soll.

Mit Serie 500 Aufzug barrierefrei wohnen: das großflächige LED-Leuchtfeld vermeidet Blendwirkungen (© Klaus Steinweg)

Barrierefrei wohnen: das großflächige LED-Leuchtfeld vermeidet Blendwirkungen (© Klaus Steinweg)


Auch die Kabinen der Serie 700 werden durch LED Licht gleichmäßig hell ausgeleuchtet. Energiesparender und langlebiger geht es nicht. Zudem wird das Licht bei Nichtbenutzung des Aufzugs abgeschaltet. LED Spots mögen aktuell der Designfavorit sein, Menschen mit  lichtempfindlichen Augen werden jedoch diese mit 225 LEDs bestückten, großflächigen und dadurch blendfreien Leuchtfelder bevorzugen.

Ein Handlauf vermittelt ein zusätzliches Gefühl der Sicherheit © Klaus Steinweg

Ein Handlauf gibt zusätzliche Sicherheit (© Klaus Steinweg)


Ein Handlauf gehört zur Grundausstattung jeder Aufzugskabine. Er gibt vielen Menschen ein willkommenes Gefühl zusätzlicher Sicherheit.

Zusammenfassend sind es nur wenige Elemente, die die hier abgebildeten Kabinen von der Grundausführung unterscheiden und damit so besonders erscheinen lassen:

  • Verkleidung der Seitenwände Kabine mit Lacobel,
  • Ausrüstung der Rückwand der Kabine mit einem großflächigen Spiegel,
  • Eckprofile und Kabinentüren mit Oberflächen aus gebürstetem Edelstahl.

Technische Daten Serie 500

Eigenschaften

dieses Aufzugs

Serie 500

Anzahl Personen 6 3 / 4 / 6
Tragfähigkeit (kg) 450 225 / 300 / 450
Förderhöhe (m)  8,6 / 11,5 ≤ 18
Anzahl Etagen 4/5 6
Geschwindigkeit (m/s) 0,5 0,5
Breite der Kabine (mm) 1.000 700 – 1.250*
Tiefe der Kabine (mm) 1.250 700 – 1.250*
Wandausführung Edelstahl / Lacobel HPL, Edelstahl / Lacobel
lichte Höhe der Kabine (mm) 2.020 2.020
Kabinenbeleuchtung LED Leuchtfeld LED Leuchtfeld
lichte Türbreite (mm) 800 800, 900
lichte Türhöhe (mm) 2.000 2.000
Schachtbreite (mm) 1.500 1.500 / 1.600*
Schachttiefe (mm) 1.550 1.550 / 1.700*
Tiefe Schachtgrube (mm) 350 350 / 1.000
Schachtkopf über OKFF oberste Etage (mm) 2.500 2.500, 2.600
elektrischer Anschluss 230 V / 16 A 230 V / 16 A
max. Leistungsaufnahme (kW) 1,6 1,6

* die benötigten Schachtabmessungen hängen von der Kabinengröße und dem verwendeten Türsystem ab. In der nachfolgenden pdf-Datei finden Sie eine Tabelle mit Kabinen-, Tür- und Schachtabmessungen sowie Übersichtszeichnungen.

Serie 500 Kabinen- und Schachtabmessungen
Serie 500 Kabinen- und Schachtabmessungen » Post
141121-Kloke-Aufzuege-Serie-500.pdf
Version: 2.3
248.1 KiB
16159 Downloads
Details