Serie 900 | Dortmund I

Dortmund: Serie 900 Aufzug für 630 kg / 8 Personen mit Lacobel Glaswänden und Penthousesteuerung (© Klaus Steinweg) Dortmund: Serie 900 Aufzug für 630 kg / 8 Personen mit Lacobel Glaswänden und Penthousesteuerung (© Klaus Steinweg)

Selbstverständlich barrierefrei

Moderne, barrierefreie Wohngebäude müssen gemäß DIN 18040-2 mit einem Aufzug ausgestattet sein, der Typ 2 gemäß EN 81-70 (Zugänglichkeit von Aufzügen für Personen einschließlich Personen mit Behinderungen) entspricht. Unter anderem muss eine Kabinengrundfläche von mindestens 1.100 x 1.400 mm für die Aufnahme eines Rollstuhlfahrers und einer Begleitperson gegeben sein. Diese Anforderung wird von allen Serie 900 Aufzügen ab 630 kg Nutzlast erfüllt.

Ein Lacobel Aufzug – wegweisendes Design zum Wohlfühlen

Referenzen: Serie 900 Spiegelrückwand (© Klaus Steinweg)

Spiegelrückwand (© Klaus Steinweg)


Kabinenwände aus weißem Lacobel Glas und die vollflächig verspiegelte Kabinenrückwand lassen den Aufzug ausgesprochen großzügig erscheinen. Der Kabinenboden ist mit denselben Fliesen wie das Treppenhaus belegt.

Serie 900 mit Wänden aus Lacobel Glas (© Klaus Steinweg)

Wand: weißes Lacobel Glas (© Klaus Steinweg)


Die Kabine bietet maximal acht Personen Platz. Der Aufzug bedient neben Keller- und Erdgeschoss fünf Obergeschosse. Im fünften Obergeschoss befindet sich eine Penthousewohnung, die nur angefahren wird, wenn sich ein Aufzugsnutzer entsprechend autorisiert hat.

Referenzen: Portalverkleidung (© Klaus Steinweg)

Bauseitige Portalverkleidung (© Klaus Steinweg)


Die bauseits erstellten roten und hochglänzenden Umfassungen der Schachttür machen den Aufzug in jeder Etage zu einem Blickfang.

Serie 900 Kabine mit LED Spots (© Klaus Steinweg)

Serie 900 Kabine mit LED Spots (© Klaus Steinweg)


Auch bei Serie 900 Kabinen ist die Beleuchtung durch energiesparende LED Spots Standard. Bei diesem Lacobel Aufzug schaffen die Spiegelungen an den Glaswänden und der Spiegelrückwand einen lichtdurchfluteten Raum, der wesentlich größer erscheint, als er tatsächlich ist.

Anzeigen und Bedienelemente: Außendisplay an jeder Schachttür © Klaus Steinweg

Außendisplay an jeder Schachttür (© Klaus Steinweg)


In jeder Etage informiert ein leuchtendes Display über Position und Fahrtrichtung der Kabine. Auch wenn der Aufzug z. B. wegen Wartung nicht verfügbar ist, wird das klar und deutlich im Display angezeigt.

Anzeigen und Bedienelemente: 2. Kabinendisplay © Klaus Steinweg

Kabinendisplay ( © Klaus Steinweg)


Ein großzügiges Display im Bedienpanel der Kabine informiert über die Grunddaten des Aufzugs und das Verhalten in Notfällen.

Referenzen: Serie 900 Lacobel oberste Haltestelle (© Klaus Steinweg)

Oberste Haltestelle im Treppenhaus (© Klaus Steinweg)


Die oberste Haltestelle im Treppenhaus ist nicht die oberste Haltestelle dieses Aufzugs. Tatsächlich liegt darüber noch die Penthousewohnung, die nur autorisiert angefahren werden kann.

Details

Zusammenfassend sind es nur wenige Elemente, die diesen Aufzug so besonders erscheinen lassen:

  • Verkleidung der Seitenwände der Kabine mit Lacobel Glas,
  • Verkleidung der kompletten Rückwand der Kabine mit einem Spiegel,
  • Verwendung der Treppenhausfliesen auch für den Boden der Kabine,
  • Dekorative Verkleidung des Türrahmens auf allen Etagen.

Technische Daten Serie 900

Eigenschaften

dieses Aufzugs

Serie 900

Anzahl Personen 8 5 / 6 / 8 / 13
Tragfähigkeit (kg) 630 400 / 450 / 630 / 1.000
Förderhöhe (m)  18 ≤ 47
Anzahl Etagen 7 18
Geschwindigkeit (m/s) 1,0 1,0 / 1,3 / 1,6
Breite der Kabine (mm) 1.100 ≥ 1.000*
Tiefe der Kabine (mm) 1.400 ≥ 1.100*
Wandausführung Lacobel HPL, Edelstahl, Lacobel, KlarGlas
lichte Höhe der Kabine (mm) 2.020 2.020 / 2.120
Kabinenbeleuchtung LED Spots LED Leuchtfeld, LED Spots
lichte Türbreite (mm) 900 800 / 900
lichte Türhöhe (mm) 2.000 2.000 / 2.100
Schachtbreite (mm) 1.600 ≥ 1.500*
Schachttiefe (mm) 1.700 ≥ 1.500*
Tiefe Schachtgrube (mm) 1.100 650 / 1.100 / 1.200
Schachtkopf über OKFF oberste Etage (mm) 2.600 2.600 / 2.700 / 3.300
elektrischer Anschluss 400 V Drehstrom 400 V Drehstrom

* die benötigten Schachtabmessungen hängen von der Kabinengröße, dem verwendeten Türsystem und der Nenngeschwindigkeit ab. Details zu möglichen Kombinationen sowie Schachtskizzen finden Sie in der nachfolgenden Tabelle.

Serie 900 Kabinen- und Schachtabmessungen
Serie 900 Kabinen- und Schachtabmessungen
150303-Kloke-Aufzuege-Serie-900.pdf
Version: 4,1
210.1 KiB
7932 Downloads
Details